Die Kampagne BIG BORN IN THE GYM steht kurz vor dem Start / NEWS

Die Kampagne BIG BORN IN THE GYM steht kurz vor dem Start

2021-03-24
Die Kampagne BIG BORN IN THE GYM steht kurz vor dem Start

Ein Team von Olimp Sport Nutrition-Botschaftern aus Polen und anderen Ländern wird in den kommenden Wochen unter Beweis stellen, wie sehr regelmäßiges Training das Leben verändern kann.

Jeder von ihnen hat eine andere Geschichte. Ihre Ziele, Motivation und die Anfänge ihres Trainings waren unterschiedlich.

Das Training imFitnessstudio gab jedem von ihnen viel mehr als nur einen perfekten Körperbau und das Wissen, wie man technisch korrekt trainiert. Dies werden sie nun mit anderen teilen.

Hinter den Kulissen

In den kommenden Wochen werden sowohl polnische Athleten (u. a. Mariusz Pudzianowski, Adrianna Kaczmarek, Mateusz Płachta, Szymon Łada, Wiktoria Nnaka und Kasia Dziurska) als auch ausländische Athleten (u. a. Florian Poirson, Kerry Sexton und Marc Hector) von Olimp Sport Nutrition begleitet. Unsere Anhänger haben die Möglichkeit, ihre Idole besser kennenzulernen.

 

Wir wollen zeigen, dass unsere Botschafter nicht eindimensional sind. Wir werden zudem ihr Wissen, ihre Fähigkeiten und ihre Erfahrung nutzen und sie auch bei der Vorbereitung auf ihre Wettkämpfe begleiten. Einerseits gibt es das harte Training, dass sie jeden Tag verrichten. Andererseits wollen wir ihren Alltag zeigen, schließlich haben sie auch noch andere Leidenschaften, wiebeispielsweise ihre Familie. Dennoch beweisen sie, dass sich das Training positiv auf ihre berufliche (sportliche) und persönliche Entwicklung auswirken kann.

 

Wir wollendiejenigen inspirieren, die ständig nach Motivation suchen, mit dem Training zu beginnen. Harte Arbeit zahlt sich aus, aber wie Pudzian sagt – die Ergebnisse werden sich nicht von selbst erzielen.

Kamil Gorlicki, Leiter der Abteilung Marketing Sport Polen

 

Diese Kampagne wird sowohl auf dem polnischen als auch auf dem ausländischen Markt durchgeführt. Hauptexportländer sind u. a. Grossbritannien und Frankreich.

 

 

Newsletter