Nahrungsergänzungsmittel

GOLD BEEF-PRO-TEIN - 1800 g

  • Nimmt positiven Einfluss auf die Entwicklung von Muskelmasse und Kraft
  • Beschleunigt die Regeneration nach dem Training
  • Aus hochwertigem Rinderprotein mit einem vollen Spektrum an proteinogenen Aminosäuren
-
+
93,30 €
93.3 / 1 Portion

Pro Portion (35 g)

Zucker (g)
< 0,5
Fett (g)
0,9
Eiweiß (g)
31
Energie (kcal)
129

GOLD BEEF- PRO®-TEIN Nahrungsergänzungsmittel mit Süßungsmitteln. Proteinkonzentrat in Pulverform.

Die perfekt ausgewogene Kombination von Quellen von Aminosäuren aus hochwertigen Rindfleisch-Proteinen aus Blutplasma und Rinder-Protein-Hydrolysat. Proteine tragen zu einer Zunahme und zur Erhaltung von Muskelmasse bei.

Zutaten: 87% Proteinmischung (Rinder-Protein-Hydrolysat, Rind-Blutplasma-Proteine), Aromen,  Säureregulatoren Citronensäure, Äpfelsäure; Mittelkettige Triglyceride Öl (MCT-Öl), Verdickungsmittel Gummi arabicum, Xanthan, Natrium-Carboxymethylcellulose; Säureregulator Natriumcitrate; Emulgator Lecithine (aus Soja); Salz, Süßungsmittel Acesulfam K, Sucralose, Cyclamat (Z);

Farbstoffe: Carotin (A), Echtes Karmin (B), Riboflavine (C), E 150c (D), E 150d (E), E 133 (F), Patentblau V (G), Indigokarmin (H), Chlorophylle und Chlorophylline (I), Kurkumin (J), Anthocyane (K), Paprikaextrakt (L), Betanin (M), Pflanzenkohle (N).

(A)-(Z) - Je nach Geschmack des Produktes befindet sich das Symbol (A-Z) der verwendeten Komponenten neben dem Mindesthaltbarkeitsdatum (mindestens haltbar bis).

Das Produkt wurde in einem Betrieb hergestellt, der auch Zutaten wie Milch, Eier, Soja, Schalenfrüchte, Erdnüsse, glutenhaltiges Getreide, Fische, Krebstiere und Weichtiere verarbeitet.

Nährwertdeklaration Pro Portion (35 g) Pro 100 g 
Energie 547 kJ/ 
129 kcal
1563 kJ/ 
368 kcal
Fett
davon gesättigte Fettsäuren
0.9 g
0.9 g
2,5 g 
2,5 g
Kohlenhydrate
davon Zucker
< 0.5 g
< 0.5 g
< 0.5 g
< 0.5 g
Eiweiß 31 g 88 g
Salz 1,5 g 4,2 g
*GOLD BEEF Pro Tein Pro 100g
Isoleucin 1,34 g
Leucin 3,83 g
Valine 2,77 g
Arginin 5,91 g
Phenylalanin 2,33 g
Histidin 0,92 g
Lysin 4,31 g
Methionin 0,57 g
Treonin 2,77 g
Tryptophan 0,39 g
Hydroxyprolin 8,48 g
Asparaginsäure 6,06 g
Serine 3,70 g
Glutaminsäure 9,76 g
Glyzinen 15,38 g
Alanin 7,15 g
Prolin 9,32 g
Tyrosin 1,34 g
Hydroxylysin 0,83 g
Cystein 0,61 g

* Aminogramm Werte können biologischen Schwankungen unterliegen, die für Naturprodukte typisch sind.

Verzehrempfehlung: 1 Portion pro Tag (nach dem Training, zwischen Mahlzeiten oder vorm dem Schlafen). 1 Portion (35 g = 1 Messlöffel) in 200 ml1 Wasser auflösen. Gleich nach der Zubereitung verzehren.

Die angegebene, empfohlene tägliche Verzehr menge darf nicht überschritten werden. Nahrungsergänzungsmittel sollten nicht als Ersatz für eine abwechslungsreiche, ausgewogene Ernährung und gesunde Lebensweise verwendet werden.

Warnung: für Kinder und schwangere oder stillende Frauen nicht geeignet. Das Produkt sollte nicht bei Überempfindlichkeit gegen einen der Inhaltsstoffe des Präparates eingenommen werden. Außerhalb der Reichweite von kleinen Kindern aufbewahren.

Je nach Wunsch der Geschmacksintensität, das Pulver in 150 bis 250 ml Wasser auflösen.

Das Produkt ist für Personen mit einem größeren Eiweißbedarf bestimmt, die den Aufbau der Muskelmasse anstreben – vor allem für aktive Personen und Leistungssportler.

1. Castillo L, Chapman TE, Sanchez M, et al. Plasma arginine and citrulline kinetics in adults given adequate and arginine-free diets. Proc Natl Acad Sci U S A. 1993;90:7749-7753.

2. Castillo L, Ajami A, Branch S, et al. Plasma arginine kinetics in adult man: response to an arginine-free diet. Metabolism. 1994;43:114-122.

3. Besset A, Bonardet A, Randouin G, Descomps B, Passouant P. Increase in Steep related GH and Prl secretion after chronic arginine aspartate administration in Man. Acta Endocrinologica. 99(1): 18-23, 1982.

4. van Meijl LE, Popeijus HE, Mensink RP (2010) Amino acids stimulate Akt phosphorylation, and reduce IL-8 production and NF-kappaB activity in HepG2 liver cells. Mol Nutr Food Res.

5. Hay, N, Sonenberg, N. (2004) Upstream and downstream of mTOR. „Genes Dev”. 18. 16, ss. 1926-1945.

6. Beevers, C, Li, F, Liu, L, Huang, S. (2006) Curcumin inhibits the mammalian target of rapamycin-mediated signaling pathways in cancer cells. „Int J Cancer”. 119. 4, ss. 757-764.

7. Kirchgessner M, Fickler J, Roth FX (1995) Effect of dietary proline supply on N-balance of piglets. 3. Communication on the importance of nonessential amino acids for protein retention. J Anim Physiol Anim Nutr 73:57–65.

8. Rennie, Michael J. (1999). Physical Exertion, Amino Acid and Protein Metabolism, and Protein Requirements. Protein and Amino Acids. Washington, DC: National Academy Press. pp. 243-253.